Seelentiere

Wie ich die Seelentiere verstehe

Anfänglich nannte ich sie noch „Herztiere“, weil ich ihnen zuerst im Herzraum begegnet war – und weil sie auch in den Herzen der Menschen zu “sitzen” schienen: Sie tauchten vor meinem Inneren Auge auf, wenn ich mich auf die Herzen der Menschen konzentrierte.

Es schien mir unmittelbar klar, dass es sich um eine Art Repräsentanten handeln musste, in dem wir uns selbst erkennen können – mit unseren Fähigkeiten, Stärken und Bedürfnissen ebenso wie mit unseren Einseitigkeiten, Schwächen und Schatten.

Das Tierreich zeigt ja eine geradezu unglaubliche Vielfalt. Es finden sich die verschiedensten Empfindungs- und Ausdrucksmöglichkeiten, Zugehörigkeiten zu den Elementen sowie „Hüterschaften“. Im Zusammenspiel von Körperbau, Instinkt und Lebensweise entsteht eine perfekte Spezialisierung bzw. Anpassung an einen bestimmten Lebensraum.

In diesem Sinne gibt es kein Tier, welches bedeutender oder „besser“ wäre als ein anderes.

Und doch liegt für uns Menschen gerade hier eine große Schwierigkeit: Wir bewerten, finden das eine Tier großartig, bewundernswert, edel und schön, das andere wiederum hässlich, eklig, dumm, unbedeutend oder gar grausam und so weiter. Und diese Bewertungen werden vor allem dann schlagend, wenn wir ein bestimmtes Tier, das nun nicht gerade unseren Wunschvorstellungen entspricht, als Seelentier – also in doch sehr intimer Weise – auf uns selbst beziehen sollen. Es kann jedoch leicht einleuchten, dass diese Bewertungen überhaupt nichts mit den Tieren selbst und ihren Qualitäten, Spezialisierungen und eben auch Einseitigkeiten zu tun haben – dass sie vielmehr ein Ausdruck sind des Missverhältnisses der Menschen zu sich selbst, zu ihrer Natur, zur Natur schlechthin.

Nur sehr selten haben die Menschen das Tier, das ich ihnen sage, bereits erwartet. In den meisten Fällen kommt das Seelentier überraschend, ganz selten stößt es zunächst auf Ablehnung. Fast immer jedoch, wenn wir erst ins Gespräch eingetreten sind und ich den Menschen zusätzliche, oft sehr spezifische Botschaften „ihres“ Seelentieres übermittelt habe, fühlen sich die Menschen in ihrer Einzigartigkeit in  nie gekannter Weise „gesehen“ und gewertschätzt.

Insgesamt scheint es sich bei den Seelentieren um etwas vollkommen Natürliches und auf geheimnisvolle Weise Vertrautes zu handeln. Wenn ich nur davon erzähle, wollen die allermeisten Menschen ganz spontan ihr Seelentier wissen – bevor sie noch gefragt haben, was ein Seelentier überhaupt ist.

 

Edit

Proudly powered by WordPress.